wenig

wenig
• we|nig
– nichts weniger als; nicht mehr und nicht weniger; weniger wäre mehr gewesen
– fünf weniger drei ist, macht, gibt (nicht: sind, machen, geben) zwei
– du weißt nicht, wie wenig ich habe
– wie wenig gehört dazu!
– du hast für dieses Amt zu wenig Erfahrung, aber ein Zuwenig an Fleiß
– umso weniger
– nichtsdestoweniger
– am wenigsten; wenigstens
– ein Dwenig gelesenes oder weniggelesenes Buch
Dwenig befahrene oder wenigbefahrene Straßen
Groß- und Kleinschreibung:
Im Allgemeinen wird »wenig« kleingeschrieben {{link}}K 77{{/link}}:
– ein wenig, ein weniges; ein klein wenig
– die wenigen; einige wenige
– wenige glauben, dass ...
– es ist das wenigste; das wenigste, was du tun kannst, ist dies
– zum wenigsten
– sie beschränkt sich auf das wenigste
– die wenigsten glauben das
Bei Substantivierung ist auch Großschreibung möglich:
– das, dies, dieses Dwenige oder Wenige (Geringfügige)
Dweniges oder Weniges genügt
– mit Dwenig[em] oder Wenigem auskommen
– in dem Dwenigen oder Wenigen, was erhalten ist
– sie freut sich über das Dwenige oder das Wenige, was sie bekommen hat
Beugung:
– wenig Gutes oder weniges Gutes, wenig Neues
– mit weniger geballter Energie, mit wenigem guten Getränk
– wenige gute Nachbildungen, die wenigen guten Nachbildungen
– das Leiden weniger guter Menschen, das Leiden weniger Guter
– wenige Gute gleichen viel[e] Schlechte aus

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

См. также в других словарях:

  • Wenig — Wenig, Compar. weniger, Superl. wenigste, ein allgemeines Zahlwort, welches überhaupt eine kleine, aber unbestimmte Zahl und Quantität bedeutet, und in so fern dem viel, mehr und meist entgegen gesetzet ist. Es wird auf gedoppelte Art gebraucht.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wenig — ist der Familienname folgender Personen: Josef Wenig (1896–1981), DDR Funktionär Steffen Wenig (* 1934), Ägyptologe und Sudanarchäologe Siehe auch: Wening …   Deutsch Wikipedia

  • wenig — wenig: Das Adjektiv mhd. weinic, wēnec »klein, gering, schwach, beklagenswert«, ahd. wēnag »bejammernswert«, got. wainahs »geplagt, elend«, niederl. weinig »wenig« ist eine Bildung zu dem unter ↑ weinen behandelten Verb und bedeutet demnach… …   Das Herkunftswörterbuch

  • wenig — Pron. (Grundstufe) eine geringe Anzahl von etw., Gegenteil zu viel Beispiel: Ich habe wenig Zeit. Kollokation: wenig essen …   Extremes Deutsch

  • wenig — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • gering • niedrig Bsp.: • Sie isst sehr wenig …   Deutsch Wörterbuch

  • wenig — Adj std. (9. Jh.), mhd. wēnec, wēnic, ahd. wēnag, mndd. we(i)nich, mndl. wenich, weinich Stammwort. Wie gt. wainahs elend eine Ableitung zu weinen, also eigentlich beweinenswert, erbärmlich, elend , danach die heutige Bedeutung.    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • wenig(e) — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Wenige Leute kennen ihn wirklich …   Deutsch Wörterbuch

  • Wenig — 1. Alta wat weni mächt a a meni. (Niederösterr.) Viel Wenig machen ein Viel. 2. Bald wenig und bald viel, so macht s das Spiel. 3. Béade (wer da) Bênek (wenig) nêcht acht, êst vîl nêcht béat (werth). (Ungarisches Bergland.) – Schröer. 4. Besser… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • wenig — klein; marginal; gering; kaum; winzig; mickerig (umgangssprachlich); dünn (umgangssprachlich); mickrig (umgangssprachlich); unbedeutend; …   Universal-Lexikon

  • wenig — we̲·nig1 Indefinitpronomen; 1 vor einem Subst. verwendet, um auszudrücken, dass etwas nur in geringem Maß oder in geringer Menge vorhanden ist ≈ nicht viel: wenig Interesse, Verständnis haben; Es besteht wenig Hoffnung, dass sie es schafft; Er… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»